Die Socke des King of Rock ’n‘ Roll

By 5. Januar 2016Allgemein

Über Sylvester saßen wir mit Freunden zusammen und erzählten uns Anekdoten über Lemmy, für uns die beste Art seiner zu gedenken. Und als wir da so saßen viel mir eine unglaubliche Story ein: zwei Bekannte von mir fuhren zu einem Motorheadkonzert in die Hamburger Docks.
Da sie wussten wie sehr ich diese Band mochte und weil ich kurz darauf Geburtstag hatte wollten sie mir ein besonderes Andenken mitbringen.
Sie wussten, dass Lemmy nach Hamburgkonzerten gern noch in einer Spielhalle zockte also suchten sie nach dem Gig alle einschlägigen Etablissements ab. Und sie hatten Glück, denn sie fanden ihn gut gelaunt beim Glücksspiel.
Sie sprachen ihn an und Lemmy traute seinen Ohren wohl nicht , sie wollten einen seiner Socken als Andenken.
Zuerst fühlte er sich wohl verarscht, doch als ihm beide versicherten, dass die Socke für einen großen Freund seiner Musik sei, zog er sich die weiße Stiefellette vom Fuß und überreichte den Jungs eine wunderbare, vollgeschwitzte weiße Socke.
Ich bekam sie ein paar Tage später feierlich in einem durchsichtigen Plastebeutel überreicht und fühlte mich auch erst verschaukelt aber die beiden versicherten auch mir den Ernst der Angelegenheit.
Nun suche ich seit Tagen in meinem Plattenschrank nach dieser ominösen Socke und kann sie nicht finden. Leider habe ich sie wohl in meinem Motorheadsammelsurium vermölt, aber wenn ich sie finde reiche ich ein Bild nach!!!!
Was lehrt uns diese Geschichte? Der Mann war nicht nur ein exzellenter Rock ’n‘ Roller, nein er hatte auch einen wunderbaren Humor! Und dafür werde ich ihn immer mögen.
Was haben wir in den letzten Tagen über diese Geschichte gelacht!
Unglaublich!!!!!

Friedemann